Der Pflegeroboter hat nie Rückenschmerzen

Pflegeroboter gehören zu den Servicerobotern. Sie unterstützen oder ersetzen menschliche Pflegekräfte. Sie bringen den Pflegebedürftigen benötigte Medikamente und Nahrungsmittel, lagern sie regelmässig um oder helfen ihnen beim Hinlegen und beim Aufrichten. Sie unterhalten sie und bieten auditive und visuelle Schnittstellen zu menschlichen Pflegenden. Manche verfügen über sprachliche Möglichkeiten und sind in einem bestimmten Umfang lernfähig und intelligent.

 

 

 

Prof. Dr. Oliver Bendel geht in seinem Vortrag auf die Chancen und Risiken von Pflegerobotern ein. Am Rande wirft er die Frage auf, ob man diesbezüglich die Patientenverfügung anpassen soll.

 

SBK-Mitglieder (mit Ausweis) nehmen kostenlos teil.

Nicht-Mitglieder zahlen einen Unkostenbeitrag von CHF 10.00 vor Ort.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.


Anmeldung Pflegeroboter 31.05.2017

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


JA zu bezahlbaren Prämien

Am 21. Mai JA zur Initiative Bezahlbare Krankenkassenprämien für alle damit die Prämienbelastung für alle stemmbar wird.

Die Initiative „Bezahlbare Krankenkassenprämien für alle“ fordert, dass niemand mehr als 10% seines Einkommens für Krankenkassenprämien ausgeben soll. Wer mehr als die 10% ausgibt, soll durch Prämienverbilligungen entlastet werden.

 

Flyer Download

 

http://www.bezahlbare-prämien.ch


Eidgenössische Volksinitiative

Bereits kurz nach der offiziellen Lancierung am 17. Januar 2017 waren Buttons und Plakate ausverkauft - unverzüglich musste Nachschub angefordert werden.

Ein gelungener Auftakt, der optimistisch stimmt. Herzlichen Dank Ihnen allen! Ein besonderes Dankeschön geht an die Sammlerinnen und Sammler, die sich trotz den tiefen Minustemperaturen am 21. Januar auf die Aarauer, Badener, Oltener, Rheinfeldener und Solothurner Strassen begaben. Es hat sich gelohnt: Über 1'000 Unterschriften sind an diesem ersten Sammeltag in den Kantonen Aargau-Solothurn zusammengekommen. Diesen Erfolg hoffen wir natürlich an den nächsten zwei Sammeltagen zu wiederholen oder vielleicht sogar zu übertreffen! Mit Ihrer Unterstützung rückt dieses Ziel in erreichbare Nähe.

100'000 Unterschriften sind insgesamt nötig, damit die Initiative zur Abstimmung gelangt. Der Anteil für die Kantone Aargau (9601) und Solothurn (4058) beträgt genau 13659 Unterschriften. Noch immer eine stattliche Zahl, aber problemlos zu erbringen, wenn jedes Mitglied der Sektion nur 5 Unterschriften beisteuert. Und natürlich ist jede Art von Sammelaktion – im familiären Umfeld, in der Nachbarschaft, im Bekanntenkreis, im Sport- oder Gesangsverein oder wo auch immer – höchst willkommen.

 

Die befürwortenden Argumente und eine Sammelanleitung finden Sie unter www.pflegeinitiative.ch.

Im Onlineshop des SBK können Sie Unterschriftenbögen bestellen.

 

Wichtig ist, dass Sie als Pflegende im privaten Umfeld für die Pflegeinitiative Unterschriften sammeln. Zu beachten ist, dass jeweils auf einem Bogen nur Stimmberechtigte einer Gemeinde aufgeführt sind.

Sie haben es in der Hand, für sich als Frau, Mann, Mutter, Vater und für Ihre Kinder die professionelle Pflege auch für die Zukunft zu sichern.

 

Jetzt gleich unterschreiben


Der GAV Solothurn ein Koloss, der nicht reformierbar ist.

Kostentreiber oder Hemmschuh für Sparbemühungen. So und ähnlich wurde der Gesamtarbeitsvertrag für das Solothurner Staatspersonal im Kantonsrat wiederholt kritisiert. Deshalb stand das Vertragswerk am diesjährigen Angestelltentag im Solothurner Landhaus im Zentrum.

Bitte lesen Sie hier weiter